von Philipp (2009)

Wer trägt sein GPS ständig mit sich rum? Ich nicht. Trotzdem bietet sich manchmal schnell zwischendurch an, einen neuen Cache in der Nähe zu erledigen, aber ohne GPS?
Wer wie ich eine kaum genutzte Bluetooth-GPS-Maus im Auto liegen hat, und ein bluetooth-fähiges Telefon, oder sowieso ein Telefon mit integriertem GPS besitzt, kann diese Kombination als einfaches, aber brauchbares Ersatzgerät zum Geocachen verwenden.

Neben einigen kommerziellen (Java-) Programmen taugt aus meiner Sicht besonders folgendes zu diesem Zweck:
vlkGPS

Es können Wegpunkte importiert werden, wenn diese als GPX- oder CSV-Dateien im Telefon gespeichert sind, eigene oder veränderte Punkte können exportiert werden.
Das Programm stellt Unmengen an Symbolen (in Anlehnung an Garmin-Symbole) dar, und die Eingabe von Koordinaten kann in vielen verschiedenen Formatierungen erfolgen.

Das Programm zeichnet Tracks auf, die auch exportiert werden können. Es kann auch am unteren Bildschirmrand das Höhen- und Geschwindigkeitsprofil dargestellt werden.

Was zurzeit (Jänner 2009) noch nicht funktioniert, ist die Darstellung von Karten. Anhand eines Screenshots auf der Entwicklerseite ist in Zukunft die Anzeige von Karten (OpenStreetMap) geplant.

Das Programm ist Freeware, auf einem Sony-Ericsson W810i war die Installation und die erste Bedienung eine Sache von einer Minute. Die Bedienerführung ist sehr flott und kann auch auf Deutsch umgestellt werden.

Kommentare geschlossen.