von Philipp (2010)

Seit Beginn der Geocaching.com-Plattform waren die verfĂŒgbaren Cachetypen einem stĂ€ndigen Wandel unterworfen. Earthcaches, Virtuals und Webcams wurden irgendwann zu GroßvĂ€tern (und konnten nur noch geloggt, aber nicht mehr gelegt werden), die Earthcaches kamen dann wieder, wĂ€hrend Virtuals und Webcams nur noch auf waymarking.com erstellt werden können. Locationless (auch als Reverse Cache) wurden gar völlig verbannt; nur in den Profilen „altgedienter“ Geocacher finden sich Hinweise darauf.

Mit der Zeit entstanden Cache-Typen, die nur sehr vereinzelt, und auch dann nur zu speziellen AnlĂ€ssen gelegt wurden. Project A.P.E. war als Promotion fĂŒr das Remake des Kinofilms „Planet der Affen“ gedacht (inzwischen sind von dem ursprĂŒnglichen guten Dutzend nur noch zwei ĂŒbrig – in Brasilien und bei Seattle), und Maze Exhibit sind spezielle Events im Rahmen von Ausstellungen. Auch die zum Zehnjahres-JubilĂ€um von Geocaching initiierten Events sind an einem eigenen Icon zu erkennen.

Nun bereitet Groundspeak die nĂ€chste Änderung in der Cachetyp-Landschaft vor. PĂŒnktlich zum JubilĂ€um sollen nicht nur die außerhalb der USA sowieso nicht loggbaren Benchmarks zu waymarking.com verschoben werden, sondern auch die blauen Fragezeichen bekommen eine neue Heimat auf der Schwester-Plattform geomystery.com, die natĂŒrlich auch in Zukunft von Groundspeak betrieben wird.

geomystery.com

geomystery.com

Was genau der Grund fĂŒr die Auslagerung ist, ist mir nicht bekannt. Möglicherweise könnte die RĂ€tselflut der letzten Monate schuld daran sein. Auch T5-Caches sprechen nur eine kleine Gruppe von Geocachern an, sind aber ĂŒblicherweise auf einige Gebiete (Gebirge, WĂ€lder, einzelne Bauwerke, etc.) beschrĂ€nkt. Vielleicht hat sich Groundspeak die vielen Bitten von rĂ€tselmĂŒden Mitgliedern zu Herzen genommen.

Die bestehende Abstandsregel berĂŒcksichtigt ĂŒbrigens die getrennten Plattformen sehr wohl; der Vorteil fĂŒr die klassischen Cacher beschrĂ€nkt sich also auf die gesteigerte Übersichtlichkeit. Leider verschwinden damit auch die jeweiligen Fund-Punkte aus der Statistik. GSAK-Nutzer haben’s da wieder fein, geomystery.com wird die selbe GPX-Struktur wie geocaching.com verwenden 🙂

Nachdem in letzter Zeit immer mehr skurrile RĂ€tsel fĂŒr Insider, oder zusammenkopierte BilderrĂ€tsel materialisieren, ist die Trennung vielleicht eh kein Schaden…

11 Kommentare zu “Groundspeak lagert Mysteries aus”

  1. Holler2 sagt:

    Netter Aprilscherz – bin voll drauf reingefallen.
    Hab mir schon Gedanken gemacht was ich mit meinen bereits gelösten Mystery machen soll – peinlich.
    Hab’s erst heute gecheckt dass das ein Aprilscherz war.
    lg
    Holler2

  2. Helgules sagt:

    Na endlich sind wir RĂ€tselliebhaber unter uns 🙂

    Es lebe die Elite (geboren am 1.4.)

  3. Ich habe schon den „verlorenen Punkten“ nachgetrauert. Dann wĂŒrde ich ja wieder unter die 100 fallen, aber nur bis heute Abend.
    Viel Spaß beim Dönerstag euch allen
    mfg Frank

  4. Ivitb sagt:

    😀
    Ohhhhhhhhh Klasse!!!!! Endlich, wurde ja auch mal Zeit!!! 😉

    Schöner Scherz und ich habe es im ersten Moment fast schon geglaubt. Peinlich! 🙂

  5. Willi sagt:

    „Die bestehende Abstandsregel berĂŒcksichtigt ĂŒbrigens die getrennten Plattformen sehr wohl; der Vorteil fĂŒr die klassischen Cacher beschrĂ€nkt sich also auf die gesteigerte Übersichtlichkeit.“

    Hier hast DuÂŽs versaut: Das geht fĂŒr PMÂŽs per Hakenklick schon ewig. Mysteries ausblenden.

    1.4.

  6. Die GeocrÀsher sagt:

    Der war echt gut !!

  7. Altmetall sagt:

    Eigene Plattform für Mysteries?…

    Eines gleich vorweg – es wird sie wohl nicht geben, die eigene Plattform für die Rätselpestcaches. Aber wie komme ich darauf? Es ist ja inzwischen weitgehend bekannt, das ich ich ein erklärter Mysteryhasser bin, schließlich ha…

  8. Schrottie sagt:

    Netter Aprilscherz, aber erst vor ein paar Tagen habe ich diesbezĂŒglich von Groundspeak eine Mitteilung bekommen, das es eben *nicht* passieren wird. 😛

  9. Steve Earl sagt:

    April April

  10. Flo sagt:

    *gggg* 😛 *ggggg* du bist gemein 😛

  11. S1G sagt:

    Au man, und dann so kurzfristig. Schon mit der Abschaltung heute Nacht soll das ja durchgezogen werden.
    Ich finde es auch sehr eigenartig/bedenklich, dass das neue Attribut „vergraben/Schaufel benötigt“ eingefĂŒhrt werden soll.